Der USC trauert um Werner v. Moltke

Vorstand |

Unser Ehrenmitglied verstarb in der vergangenen Nacht im Alter von 83 Jahren.

Unser mitgefühlt gilt seiner Frau und seiner Familie.

Der Zehnkämpfer Werner Graf von Moltke wurde am 24. Mai 1936 in Mühlhausen in Thüringen geboren. Nach seiner Zeit bei der Bundeswehr absolvierte er ein Studium zum Diplom-Sportlehrer an der Universität Mainz und war später Repräsentant des adidas-Konzerns und dort von 1966-1991 für die Sportpolitik des Unternehmens zuständig.

Als Leichtathlet startete er für die Vereine ASV Berlin, SV Kickers Stuttgart, TSV Ellwangen, SV Kickers Stuttgart und USC Mainz. Zwischen 1959 und 1972 bestritt er 16 Länderkämpfe.

Bei den Europameisterschaften 1962 gewann er im Zehnkampf mit 8022 Punkten (damalige Wertung) die Silbermedaille. Vier Jahre später wurde er in Budapest Zehnkampf-Europameister – vor seinen Mainzer USC-Mannschaftskameraden Jörg Matheis und Horst Beyer (+ 2017). Es ist wohl einzigartig in der Leichtathletik-Geschichte, dass drei Zehnkampfmedaillen von Athleten eines Vereins gewonnen wurden.