Schwimmen lernen mit dem USC

Schwimmen |

Wie ein Seepferdchen Kinder integriert

Gestern war es wieder soweit: ich durfte mit Ali zur Seepferdchenprüfung. Es ist immer wunderbar dabei zu sein, die aufgeregten Kinder, schaffen Sie es die lange Bahn zu schwimmen? Am Beckenrand der nette Trainer Sebastian, der Mut zuspricht, geduldig und freundlich. Und dann der Stolz wenn das Kind aus dem Wasser kommt, erschöpft und glücklich und schließlich das Abzeichen aus der Hand der Cheftrainerin Heike Buchmeier entgegen nimmt.
„Wie sieht’s aus? Magst Du weiter bei uns schwimmen?“, fragt Heike Buchmeier.  Ali ist glücklich. Klar will er das. Er wird weitertrainieren dürfen und dann mit seinem Freund Abolfazi jede Woche bis zu drei Mal zum Schwimmen gehen. Der ist nämlich schon seit letztem Jahr dabei. Dass die Eltern der geflüchteten Kinder sich den monatlichen Beitrag nicht leisten können, wissen alle in der Trainerkabine. „Der Verein hat hier eine Grundsatzentscheidung getroffen“, sagt die Cheftrainerin. Die Kinder werden beitragsfrei in den Verein aufgenommen.
Der USC Mainz hilft den Kindern hier anzukommen, deutsche Freunde zu finden, Selbstvertrauen über den Sport zu gewinnen und im Schulsport nicht ausgegrenzt zu werden.
Am nächsten Samstag fahren die nächsten drei Kinder zum Schwimmkurs. Und dann dauert es nicht lange bis die nächste Seepferdchenprüfung ansteht. Ich freue mich schon drauf!

Katja Hudelmaier

Bericht: Ökumenische Flüchtlingshilfe Oberstadt e.V. [mehr...]